About

Im „Ohrcast“ quatschen Martin Stelzle und Olaf von der Heydt über Aktuelles im Hörspielbereich.

 

Martin Stelzle produzierte das wöchentliche Hörspielmagazin „Knallbunt“ und war Teil des Comedy-Duos „Traurich & Alt“

Olaf von der Heydt betreibt die Hörspielinfoseite hoerspieltipps.net

Zum Impressum


Den OhrCast gibt es als Podcast zum abonnieren und / oder herunterladen; Ihr könnt ihn aber auch hier im Blog direkt hören


Advertisements
  1. Egon
    4. März 2013 um 17:55

    Ich vermisse die Möglichkeit mit Euch per Mail in Kontakt treten zu können, oder bin ich nur blind?

    • 4. März 2013 um 21:23

      Ich müsste mal kucken, wo ich die Mail hier im Blog hingekramt habe. Bis ich sie gefunden habe, nimm mal die ohrcast(at)hoerspieltipps.net.

  2. Stefan
    10. September 2013 um 07:11

    Also mal vorneweg ein großes Kompliment! Ich kenne keine andere Quelle, die so vollumfänglich zu Hörspielen berichtet. Echt super!
    Eine Idee hätte ich da aber noch. Ich habe mich von dem Medium CD verabschiedet und höre nur noch, was sich auch irgendwo downloaden lässt. Es gibt ja auch Rechner, die haben nciht mal mehr nen CD-ROM Laufwerk. INsofern wäreich neben dem POP und Amazopblink auch an Links zu Audible, iTunes, Amazon MP3 oder auch Soforthören interessiert. Ich weiss das dies sicher super viel Arbeit macht, aber da ich raus gehört habe, das mindestens einer von Euch auch bei Audible hört, könnte man das vielleicht en passant mitverlinken oder?

    • 10. September 2013 um 16:08

      Hi Stefan,
      Danke fürs Feedback und das Lob!
      Tatsächlich hatten wir für die vorletzte Ausgabe versucht, audible (u. a.) Links einzubinden. Leider war da zu dieser Zeit nicht viel zu finden. Ich werd’s aber nochmal auf die Todo-Liste nehmen. Vielleicht krieg‘ ich’s ja nochmal hin…
      BTW: Wir haben auch einen Feed mit kostenlosen Downloadlinks! Schon gefunden? Ist ein bisschen versteckt am rechten Seitenrand…

  3. daniel
    5. Mai 2017 um 14:14

    Das euer Podcast toll ist, muss man euch ja nicht mehr sagen ,aber jetzt möchte ich über etwas reden , das mir schwer auf der Seele liegt. ich habe grade erfahren, das Andreas von der Meden verstorben ist und ich möchte hiermit meine unendliche Trauer und Verbundenheit,zu diesem großen Mann des Synchon geschäfts mitteilen und allen seinen Nachkommen mein Beileid aussprechen.
    Machen Sies gut Herr von der Meden, mögen Sie in Frieden ruhen

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: